2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
1998
1997
1996
1995
1994
1993
1992
1991
1990
1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
1981
1980
1979
1978
1977
1976
1975
1974
2019
  • In Zusammenarbeit mit unserem Partner Päddy Sport Arbon wird ein Testabend organisiert.
    Die Clubmitglieder können Schuhe und Schläger der Marken Yonex, Babolat und Mizuno testen.
  • Die Sport-verein-t Anerkennung wird erstmals verlängert und ist nun bis 2021 gültig. 
2018
  • Der Spatenstich für die neue Schulanlage Sonnenrain inkl. 3-fach Turnhalle erfolgt.
    Geplante Bauzeit: 2 Jahre
  • Die Mitgliederzahlen sind: 31 Aktive, 24 Passive, 40 Junioren
  • Die 2. Liga Mannschaft steigt aufgrund vieler personeller Ausfälle in die 3. Liga ab.
    In der kommenden Saison hat der BCW nun seit langem keine 2. Liga Mannschaft mehr.
  • Semi, Thomas und Manou besuchen die All England Open in Birmingham.
  • Sabrina Jann wird Senioren Schweizermeisterin in der Kategorie Doppel S35C mit Sybille Schaltegger.
  • Nicole Harder, Marcel Keller und Monika Rüegg feiern das 25-jährige Vereinsjubiläum.
  • Monika Rüegg erhält die Ehrenmitgliedschaft.
  • Das über 40 Jahre alte Vereinslogo wird durch eine frischere und modernere Variante abgelöst, welche bei den Mitgliedern und bei anderen Vereinen in der Region für Anerkennung sorgt.
  • Die Homepage wird erneut komplett überarbeitet. Neu gibt es einen Shop für gebrauchte Badmintonartikel und einen Veranstaltungskalender.
2017
  • Der BC Wittenbach erlangt das Sport-verein-t Qualitätslabel und beweist damit eine seit Jahren professionelle Vereinsführung in den Bereichen Organisation, Ehrenamtsförderung, Solidarität, Integration und Gewalt- und Suchtprävention.
  • Neue Vorstandsfunktion: Sport-verein-t Verantwortlicher. Gewählt wird einstimmig Thomas Koch.
  • Mit Unterstützungsgeldern aus dem Sport-Toto-Fonds wird eine clubeigene Bespannungsmaschine angeschafft.
  • Aufgrund der hohen Belastung der Funktion des Juniorenverantwortlichen wird ein neues Vorstandsamt kreiert. Der Medienverantwortliche. Karan Singh wird von der Hauptversammlung einstimmig gewählt.
    Der Vorstand wächst somit auf 8 Mitglieder an.
  • Beim Sponsorenlauf werden knapp 4’000.- Fr. für die Clubkasse erlaufen. Mit dem Erlös wird ein Trainingslager in Tenero finanziert, welches ein voller Erfolg wird.
  • Die Stimmbürger von Wittenbach stimmen mit grosser Mehrheit JA für einen Schulhausneubau mit Dreifachhalle im Grüntal.
2016
  • Erstmals wird die HV im Clublokal Rest. Sonnental (Gift) in Wittenbach durchgeführt.
  • Thomas Koch feiert das 20 jährige Jubiläum im Verein
  • Das Elterntraining welches durch Manuela Keller initiiert und geleitet wird, wird von Mörschwil nach Wittenbach verlegt.
  • Die 1. Mannschaft schafft nach dem Aufstieg letztes Jahr den Ligaerhalt nicht und steigt wieder in die 2. Liga ab.
  • Die 5. Ausgabe des Mannschafts-Plauschturniers findet statt.  
2015
  • Thomas Koch erreicht als erster Spieler des BCW eine A3 Klassierung im Einzel.
  • Die 1. Mannschaft steigt nach einer starken Saison erneut in die 1. Liga auf.
  • Reto Blickisdorf ist 20 Jahre im Verein.
  • HV im Restaurant Erlenholz in Wittenbach.
  • Semi Votta nimmt an den Senioren Weltmeisterschaften in Helsingborg, Schweden teil.
    Er verliert in der ersten Runde gegen den Finnen Teppo Smolander.
2014
  • Daniel Niethammer ist seit 25 Jahren im Verein, lehnt allerdings die Ehrenmitgliedschaft ab.
  • Ursi Truffer ist seit 35 Jahren im Club aktiv, Javier de Dios wird nachträglich zum Ehrenmitglied ernannt
  • HV in der Käserei Linden in Wittenbach
  • Mit Remo Votta junior nimmt erstmals ein Junior des BCW an der U15 Europameisterschaft  teil.  
  • Die ehemaligen Junioren Stefan Huber, Flavia Truffer, Cédric Truffer, Larissa de Dios und Jana Fritsche stossen zum Trainerteam dazu.
2013
  • HV im Rest. Erlenholz in Wittenbach
  • Demission von Javier de Dios als Beisitzer und Übertritt zu den Passiven.
    Er ist seit 1989 im Verein und sass 23 Jahre im Vorstand.
  • Peter Knüsel wird als Nachfolger in den Vorstand gewählt.  
  • Seit 20 Jahren im Verein: Marcel Keller, Nicole Harder und Monika Rüegg
2012
  • Es werden 2- und 3-fach Belegungen der Halle eingeführt, um der grossen Anzahl Heimspiele der 4 IC Mannschaften Herr zu werden.
  • Nach nur einer Saison steigen die 1. und 2. Mannschaft wieder in die 2. bzw. 3. Liga ab. Auch die 3. Mannschaft schafft den Ligaerhalt nicht und steigt in die 4. Liga ab.
  • Erstmals wird ein Erwachsenen Plauschturnier organisiert um die Clubkasse etwas aufzubessern. Es wird in 3er Teams gegeneinander gespielt. 6 Teams aus der Region melden sich an.
  • neuer Web-Auftritt des BCW wird durch Kurt Franzelin erstellt und geht online
  • 25-jähriges Jubiläum von Manuela Keller im Verein.
2011
  • Aufstieg der 1. Mannschaft in die 1. Liga
  • Aufstieg der 3. Mannschaft in die 2. Liga
  • Die Junioren machen einen Sponsorenlauf um Geld für die Juniorenkasse zu sammeln.
  • Das geplante Trainings-Weekend in Widnau muss wegen zuwenig Teilnehmern abgesagt werden.
2010
  • Hauptversammlung im Schützenhaus in Wittenbach
  • Nach 10 jähriger Tätigkeit tritt Manuela Keller von ihrem Amt als Juniorenchefin zurück.
  • Nachfolger wird Thomas Koch. Manuela Keller wird als Ehrenmitglied aufgenommen.
  • Die Kosten für die IC Lizenz werden nun von jedem Spieler selbst getragen
  • Anpassung der Junioren Mitgliederbeiträge: 1. Kind 120.-, 2. Kind 100.-, 3. Kind 80.-  (Familienrabatt)
2009
  • HV in der Steighalle mit Sonntagsbrunch und anschliessendem Clubturnier
  • BC Wittenbach neu mit 4 Mannschaften in der IC-Meisterschaft vertreten
  • Aufstieg der 3. Mannschaft in die 3. Liga
  • Der BC Wittenbach organisiert das erste Nationale KIDS-Turnier U10-U12 der Schweiz in Wittenbach.
2008
  • HV im Restaurant Hirschen mit anschliessendem Pokerabend. Bestes Poker Face: Josef Haldner
  • Das Projekt Sportstätte Grüntal wird von der Bevölkerung WIttenbachs abgelehnt
  • Ursi Truffer und Vreni Altherr werden zu Ehrenmitgliedern ernannt
  • Die Juniorenabteilung besucht eine Aufführung im Zirkus Stey, welcher in Wittenbach Halt macht.
2007
  • Freiwilligeneinsatz der Aktiven bei der Jubiläumsfeier der Guggenmusik Moschtoniker in Wittenbach.
  • Sofortiger Wiederaufstieg der 1. Mannschaft in die 2. Liga
  • Hauptversammlung in der Steig und anschliessendes Nachtturnier
  • BCW organisiert das erste BVO Juniorenturnier U10-U12 mit heruntergesetztem Netz und verkürztem Feld.
  • Freiwilligeneinsatz der Aktiven beim Jugendfest in der Grünau
  • Trainingsweekend der Junioren in Appenzell mit Nati-A Trainern und Spielern.
2006
  • Statutenänderung an der HV. Wird genehmigt. Materialwart wird ersetzt durch J + S Coach (Daniel Niethammer)
  • Hauptversammlung im Säntispark Abtwil
  • Antrag von Josef Haldner wird abgelehnt
  • Neu-Bezug der umgebauten Steig Halle
  • Neue Aktuarin Monika Rüegg, Demission von Ferdinand Hohns als Aktuar.
  • Wegen mangelenden Interesses wird das geführte Training der Aktiven wieder eingestellt.
2005
  • Geführtes Training für die Aktiven wird wieder eingeführt.
  • Materialwart wird aufgelöst, neu ist J + S Coach
  • Hauptversammlung in Goldach, Pool Connection Billard Salon
2004
  • Demission Ruedi Signer nach 10 Jahren als Präsident, Nachfolger wird Semi Votta
  • Ruedi Signer wird zum Ehrenmitglied ernannt
  • Internet Auftritt ist nun definitiv überarbeitet und im Internet abrufbar
2003
  • Organisation eines Badminton-Schnuppertrainings für Jung und Junggebliebene
  • Es wird erstmals ein Trainingsweekend für die Junioren in Morschach organisiert.
2002
  • Abstieg der 1. Mannschaft in die 2. Liga, dies nach nur einer Saison in der 1. Liga
  • Freiwilliger Abstieg der 3. Mannschaft in die 4. Liga um Junioren integrieren zu können
2001
  • Umfassende Statutenänderung wird genehmigt
  • Zweiter erfolgreicher Aufstieg der ersten Mannschaft in die 1. Liga
  • Erste eigene Internetadresse des BC Wittenbach, zur Zeit jedoch nur für Mitglieder
  • Christoph Kaufmann wird zum Ehrenmitglied ernannt
2000
  • Demission Daniel Niethammer als IC-Chef, Nachfolger wird Aline Schmid
  • Demission Javier de Dios als Juniorentrainer, Nachfolger wird Daniel Niethammer
  • Neues Vorstandsmandat Beisitzer: Gewählt wird Javier de Dios
1999
  • Demission Esther Haeggberg-Huber als Aktuarin, Nachfolger wird Ferdi Hohns
  • 25 Jahre BC Wittenbach:
    Jubiläums-Ausflug mit Besichtigung des Gonzen-Bergwerkes, Weindegustation in Jenins und Nachtessen im Schloss Sargans
  • 8. Organisation der Ostschweizer Seniorenmeisterschaften in Wittenbach, zur Zeit die Letzte, da zu wenige Felder in der Halle verfügbar sind
1998
  • In Abwesenheit von Präsident Ruedi Signer übernimmt Markus Bänziger die Durchführung der Hauptversammlung
  • Vier Mitglieder nehmen an einem Seniorenturnier in Budapest teil
1997
  • Zu Handen der HV wird ein Antrag zum Wechsel des Clublokals eingereicht. Somit wird das Rest. Rössli ab sofort nicht mehr berücksichtigt
1996
  • 10. Einzelmeistertitel für Vreni Altherr an der Ostschweizer Seniorenmeisterschaft
  • Die erste Mannschaft schnuppert am Aufstieg in die 1. Liga, das Aufstiegsspiel gegen den BC Zürich Irchel 1 verliert sie aber 2 : 5
1995
  • Demission Lars Thoma als IC-Chef, Nachfolger wird Daniel Niethammer
  • Statutenänderung; Die Spielleiter sind nicht mehr im Vorstand, da sie dort durch den IC-Chef vertreten werden
1994
  • Markus Bänziger übergibt nach 5 Jahren das Präsidentenamt an Ruedi Signer. Er wird als Ehrenmitglied aufgenommen.
  • Demission Irene Huser-Forrer als IC-Chefin, Nachfolger wird Lars Thoma
1993
  • Demission Barbara Brandenberg als Aktuarin, Nachfolgerin wird Esther Huber
  • Demission Erich Schrepfer als IC-Chef, Nachfolgerin wird Irene Huser-Forrer
  • Erhöhung der Aktiv-Mitgliederbeiträge auf CHF 210.00
  • Gründungsmitglied Rene Hongler stirbt, er spielte bis kurz vor seinem Tod Badminton, und dies mit fast 60 Jahren.
1992
  • Demission Erwin Kuratli als Materialverwalter, Nachfolgerin wird Manuela Keller
  • Auf die Saison 92/93 wird erstmalig eine 3. Mannschaft für den Interclub gemeldet
1991
  • Demission Myriam Rehsteiner als Aktuarin, Nachfolgerin wird Barbara Brandenberg
  • Demission Christoph Kaufmann als Spielleiter/IC-Chef, Nachfolger wird Erich Schrepfer
1990
  • Demission Daniel Meli als Juniorentrainer, Nachfolger wird Javier de Dios
  • Auf Antrag von René Hongler wird an der HV ein jährliches bezahltes Vorstandsessen genehmigt
  • Die Passivmitgliedschaft wird eingeführt
  • Markus Bänziger wird offizieller Schiedsrichter des BC Wittenbach
1989
  • Demission Heinz Looser als Präsident, Nachfolger wird Markus Bänziger
  • Demission Markus Bänziger als Aktuar, Nachfolgerin wird Myriam Rehsteiner
  • Heinz Looser wird zum Ehrenmitglied ernannt
  • Der Vorstand wird auf sieben Mitglieder erhöht: Neue Vorstandsmitglieder sind Irene Huser-Forrer und Daniel Meli als Juniorentrainer
  • An der HV werden endlich neue Statuten genehmigt, welche die bisherigen aus dem Jahre 1981 ersetzen
1988
  • Vreni Altherr gewinnt an den Ostschweizer B Meisterschaften in Altstätten den Damen Einzel Titel
1987
  • Aufstieg der 1. Mannschaft in die 1. Liga und damit im Kreis der 56 besten Mannschaften in der Schweiz
  • Demission René Bentele als Aktuar, Nachfolger wird Markus Bänziger
1986
  • Kleine Statutenänderung betreffend Unterscheidung Jugendlichen/Junioren und Aktiven wird nicht genehmigt, da zu wenige Mitglieder an der Hauptversammlung teilnehmen
1985
  • Demission Walter Tschopp als Materialverwalter, Nachfolger wird Erwin Kuratli
  • Daniel Meli gewinnt an den Ostschweizer Schülermeisterschaften
1984
  • Demission Ruedi Tanner als Kassier, Nachfolgerin wird Ursi Altherr
  • Adrian Rufener übernimmt nach diversen Problemen und vielen Abgängen bei den Junioren das Training
1983
  • Hans Ribar spendet zwei neue Netze
  • Einladung vom BC Ilanz zu einem erstmaligen Badminton- und Skiplauschwochenende
1982
  • Werner Graf tritt nach 8 Jahren als Präsident ab und wird zum Ehrenmitglied ernannt
  • Heinz Loser wird zum Nachfolger gewählt
  • Demission Heinz Looser als Aktuar, Nachfolger wird René Bentele
  • Demission Edith Moor als Spielleiterin, Nachfolger wird Christoph Kaufmann
  • Mit 13 : 8 Stimmen wird entschieden, erstmalig eine zweite Mannschaft für die Interclubsaison 1982/83 zu melden
1981
  • Neue, korrigierte Statuten treten per 24. April 1981 in Kraft
  • Beitragserhöhung Aktive auf CHF 100.00 und Junioren auf CHF 40.00
1980
  • Demission Margrit Schoch als Spielleiterin, Nachfolgerin wird Edith Moor
  • Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
    Präsident: Werner Graf
    Aktuar: Heinz Looser
    Kassier: Ruedi Tanner
    Spielleiter: Edith Moor
    Materialverwalter: Walter Tschopp
  • Erstmalige Organisation der Ostschweizer Seniorenmeisterschaft in Wittenbach
1979
  • Demission Hans Ueli Schoch als Kassier, Nachfolger wird Ruedi Tanner
  • Demission Edgardo Mantovani als Aktuar, Nachfolger wird Heinz Looser
  • Die Betreuung des Nachwuchses obliegt neu Christof Kaufmann und Rune Berggren
1978
  • Verbandsbeitritt
  • Demission E. Bunting als Spielleiter, Nachfolgerin wird Margrit Schoch
1977
  • Die Anzahl der Vorstandsmitglieder wird auf fünf erhöht. Ekkhard Bünting wird neu Spielleiter und René Hongler übernimmt das Amt des Trainers.
  • Beginn des regelmässigen Juniorentrainings
1976
  • Statuten vom 3. Mai 1976 treten in Kraft
1975
  • Der BC Wittenbach zählt 19 Aktive und 2 Junioren. Die Mitgliederbeiträge sind CHF 80.00 für Aktive und CHF 36.00 für Junioren.
  • Erstes Handikap-Turnier im Herbst 75
1974
  • Gründung des BC Wittenbachs am 16. Sept. 1974 weil Delegierte vom BC Grün-Weiss nicht bereit sind, eine Rechnung im Betrage von CHF 750.00 zu bezahlen für die Einzeichnung der Felder in der Steig
  • Gründungsmitglieder und im Vorstand sind:
    Präsident: Werner Graf
    Aktuar: Edgardo Mantovani
    Kassier: Hans Ueli Schoch
    Spielleiter: René Hongler

 

Menü