BC Wittenbach 1 kämpft um den Aufstieg

Nach der letzten Spielrunde der Saison ist nun offiziell, was bereits vor der Begegnung faktisch feststand:
Die erste Mannschaft des Badmintonclub Wittenbach schliesst die Saison auf dem 1. Tabellenplatz ab!

Auch im letzten Spiel gegen Sulgen liess die Equipe um Mannschaftskapitän Larissa de Dios nichts mehr anbrennen. Mit einem überzeugenden 6:1 holte man sich weitere 3 Punkte und vergrösserte den Vorsprung auf den Zweiplatzierten auf aktuell 12 Punkte.
Zu Erwähnen sind die Leistungen im ersten und dritten Herreneinzel, welche unter Hochspannung erst im dritten Satz denkbar knapp entschieden wurden. Simon Fritsche hatte gegen Yannick Süsstrunk alles andere als leichtes Spiel. Die scharfen Smashes seines Gegners bereiteten ihm grosse Mühe. Dennoch gelang es Simon, ein ruhiges und konzentriertes Spiel beizubehalten und er konnte sich im Entscheidungssatz mit 21:19 durchsetzen.
Im 1. Herreneinzel traf Stefan Huber auf den Sulgener Jan Schoch. Das Spiel war geprägt von langen und schnellen Ballwechseln, beide Spieler suchten ihr Glück in der Offensive. Im ersten Satz ging es bereits in die Verlängerung. Stefan behielt die besseren Nerven und buchte ein 24:22 auf dem Matchblatt. So ging es im zweiten Satz weiter mit druckvollem Spiel. Dieses Mal mit dem besseren Ende für Jan Schoch, welcher mit einer kämpferischen Leistung den dritten Satz erzwang. Und auch hier schenkten sich die beiden nichts. Punkt um Punkt näherten sich die beiden der Marke von 21 Punkten. Plötzlich hiess es 20:16 zugunsten von Jan Schoch. 4 Matchbälle! Doch Stefan gab nicht auf, spielte weiter furchtlos und konsequent und es gelang ihm tatsächlich zum 20:20 auszugleichen. Eine mentale Breitseite für Jan, der nun nichts mehr entgegenzusetzen hatte. Stefan gewann den Satz mit 23:21.

Das erklärte Ziel der Mannschaft, den Wiederaufstieg in die 2. Liga zu schaffen, liegt nun in greifbarer Nähe. Durch ein Duell gegen den Tabellenersten der zweiten Ostschweizer Gruppe, BC Chur 2, wird nun der Aufsteiger bestimmt. Eine Begegnung in Wittenbach und eine in Chur wird die Entscheidung bringen. Die Mannschaft ist bereit und wird alles geben, wir drücken die Daumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü